mobile-logo-wbt-muenster
Kartentelefon
Maria Goos
2 | DER LETZTE VORHANG
Schauspiel. Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten.
Premiere | Donnerstag, 12. Oktober 2017
Vorstellungsdauer | 1 1/2 Std. | Keine Pause

  • Vorhang_01_Hess-Zanger_Lorenzen
  • Vorhang_02_Lorenzen_Hess-Zanger
  • Vorhang_03_Lorenzen_Hess-Zanger
  • Vorhang_04_Lorenzen_Hess-Zanger
  • Vorhang_05_Hess-Zanger_Lorenzen
  • Vorhang_06_Lorenzen_Hess-Zanger
  • Vorhang_07_Lorenzen
  • Vorhang_08_Hess-Zanger
  • Vorhang_09_Hess-Zanger_Lorenzen
  • Vorhang_10_Lorenzen_Hess-Zanger
  • Vorhang_11_Hess-Zanger
  • Vorhang_12_Lorenzen
  • Vorhang_13_Lorenzen_Hess-Zanger


Fotos © Klaus Lefebvre

Richard trinkt zuviel, vergrault die Kolleginnen und jetzt droht seine Premiere zu scheitern. Da scheint seine Ex-Kollegin Lies die letzte Rettung. Gemeinsam standen sie 20 Jahre auf der Bühne und waren das Traumpaar der Theaterszene – beruflich, denn privat gab es nur eine kurze Affäre. Lies lebt in der Zwischenzeit als Arztgattin in Südfrankreich, Richard versucht an alte Erfolge anzuknüpfen, genau mit dem Stück, mit damals ihre gemeinsame Karriere begann. Bei den Proben kommen Erinnerungen hoch und damit auch Gefühle, die längst begraben schienen. Richard möchte Lies wieder zurückholen, aber sie ist nicht sicher. Möchte sie ihr geruhsames Leben tauschen gegen Lampenfieber und Applaus? War es denn nicht die richtige Entscheidung, damals getrennte Wege zu gehen?

Ein temporeicher Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Eine Achterbahnfahrt, die Lachmuskel nicht schont und doch das Herz berührt.

Maria Goos ist dem WBT-Publikum keine Unbekannte. Sie schreibt Theaterstücke, Fernseh- und Filmdrehbücher sowie Kolumnen, leitete eine Theatergruppe, führt Regie und steht selber als Schauspielerin auf der Bühne. Intendant Meinhard Zanger inszenierte in der Saison 2010/11 ihre Komödie ALTE FREUNDE (CLOACA), die in zwei Spielzeiten fast 50 Mal im Programm war. Goos wurde mehrfach ausgezeichnet. Mit DER LETZTE VORHANG schafft sie eine gelungene Melange aus dem Ernst des Lebens und dem Spiel der Kunst.

Inszenierung & Bühne | Meinhard Zanger
Kostüme | Janine Zschoche

Mitwirkende | Monika Hess-Zanger | Jürgen Lorenzen

Pressestimmen:
Und das hatte was: Schauspieler, die Schauspieler spielen; ein Stück im Stück; abrupte Rollenwechsel und Sprünge zwischen Kunst und Leben. „Der letzte Vorhang“ heißt das Stück der preisgekrönten niederländischen Autorin Maria Goos; unter der bewährten Regie Meinhard Zangers feierte es umjubelte Premiere. Dafür garantierten, hinreißend auftrumpfend, Monika Hess-Zanger und Jürgen Lorenzen. [...]

Nachdem zwei mediokre Miminnen (die Hess-Zanger kurz und knackig ebenfalls spielt) von Richards Zynismus vergrault wurden, lässt Lies sich überreden, mit ihm jenes Stück zu spielen, mit dem beide schon auf der Schauspielschule glänzten. Lies ist mittlerweile mit einem Kunst sammelnden Frauenarzt verheiratet (dessen bourgeoise Attitüde Lorenzen göttlich parodiert). Das Zusammentreffen des Bühnenpaars, das im Leben nie wirklich zusammenkam, entfacht einen Strudel der Gefühle: Was ist im Leben von Wert? Gibt es doch noch eine letzte Chance die eine große Liebe?

Dass all das nicht neu ist, weiß die Autorin Goos genau und konzentriert sich ganz auf die präzise Personen-Zeichnung und die galligen Dialoge. Hier schenken sich der pompöse Ironiker Jürgen Lorenzen und die lästernde Melancholikerin Monika Hass-Zanger. Pralles Theater mit Witz und Tiefgang. 
Westfälische Nachrichten

Großartige Darsteller garantieren einen schönen Theaterabend

Es ist, im Sinne der Wortbedeutung, eine Wonne, wie sie sich ihrer zu verkörpernden Charaktere annehmen. Stärken und Schwächen werden fein herausgearbeitet ohne auch nur ansatzweise in Stereotypen zu verfallen. Schwer beeindruckt vor allem die wunderbare Warmherzigkeit mit der Hess-Zanger und Lorenzen auf Lies und Richard blicken. [...]

Da hat es Regisseur Meinhard Zanger leicht. Er kann sich voll und ganz auf seine Akteure verlassen. So genügen ein Sofa und viele leere Flaschen auf der Bühne, die quasi als Mini-Labyrinth Irrwege der Lebenswege symbolisieren, als Rahmen für zwei absolut bühnenpräsente Schauspieler. Und auch Janine Zschoche (Kostüme) braucht beispielsweise nicht mehr als einen dieser grassierend gern getragenen albernen Theaterschals, um Lies‘ Ehemann als Pseudo-Kunstkenner zu entlarven. [...]

Der Alkoholkenner Richard würde sein Resümee dieses Abends wohl so ziehen: Der letzte Vorhang prickelt sicher nicht wie Champagner im Glas, sondern hinterlässt eine wohlige Wärme wie heißer Punsch. Und das ist doch das Beste, was uns in der beginnenden kalten Jahreszeit passieren kann. Das Premierenpublikum sah das genauso und applaudierte begeistert. 
theater pur


Filmreif liegen sie sich in den Armen: [...]  eine Paraderolle für Lorenzen und Hess-Zanger ist. In der melancholischen Szene harmonieren sie wunderbar. Aber auch beim Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit sind sie aufeinander abgestimmt. „Der letzte Vorhang“ von der Niederländerin Maria Goos verweist an einigen Stellen zudem auf den (Film-)Klassiker mit Richard Burton und Liz Taylor.

[...] Auf einer mit Flaschen übersäten Bühne – Richard kann nicht vom Alkohol lassen – proben sie, lachen und weinen sie miteinander, schenken sich dabei aber auch nichts. Etwa wenn sich Richard in Strumpfhose mit Sonnenbrille und einem imaginären Cognac-Schenker in der Gand über Lies‘ Ehemann lustig macht. Er imitiert den eitlen Angeber so gut – man könnte ihm minutenlang dabei zusehen.

Monika Hess-Zanger bringt die Zuschauer schon mit einem einzigen Gesichtsausdruck in einer simplen Szene zum Lachen, als sie sich in der Rolle einer Schauspielkollegin Wasser von Lorenzen über den Kopf schütten lassen muss.

Die Glocke