mobile-logo-wbt-muenster
Kartentelefon

Kleiderspenden gesucht für GHETTO

WBT braucht Kleidung und Schuhe


(Münster – 5.12.2017) Am Wolfgang Borchert Theater haben die Proben für die Produktion GHETTO (Premiere 25. Januar 2018) begonnen und das Theater braucht die Hilfe der Münsteraner. Gesucht werden Kleidung und Schuhe, die als Requisiten auf der Bühne eingesetzt werden. Die Sachen dürfen gerne abgetragen oder kaputt sein. Gebraucht werden Kleider, Hosen, Hemden und Mäntel aus Baumwolle, Leinen oder Wolle, außerdem Schuhe und Lederreitstiefel.
Von Stil und Farbe sollen die Sachen in die Jahre 1940 bis 1945 passen. Wer in seinem Keller noch einzelne Stücke oder Kartons mit Kleidung hat, die die Kriterien erfüllen, kann die Sachen am 9.12., 16.12. und 6.1. zwischen 10 und 14 Uhr im Foyer des Theaters vorbeibringen.

GHETTO von dem israelischen Journalisten, Theaterautor und -leiter Joshua Sobol wurde 1984 in Berlin uraufgeführt und wird das erste Mal in Münster auf einer Bühne zu sehen sein. Intendant und Regisseur Meinhard Zanger inszeniert das groß besetzte Schauspiel. Die Geschichte über das Wilnaer Ghetto, die auf einer wahren Begebenheit beruht, wird unter anderem durch Klezmer-Musik zum Leben erweckt. Schauspielerin Jannike Schubert trägt durch ihre Gesangseinlagen dazu bei und stellt sich dem Publikum als Sängerin vor. Im Ensemble gibt es ein Wiedersehen mit Bernd Reheuser. Der Kölner Schauspieler wirkte schon an vielen Produktionen des Wolfgang Borchert Theaters mit, zuletzt in der Spielzeit 2014/15 in DIE LETZTE SOIRÈE.