mobile-logo-wbt-muenster
Kartentelefon
Samantha Ellis
2 | HOW TO DATE A FEMINIST
Ein Vexierspiel. Deutsch von Silke Pfeiffer.
Premiere | Donnerstag, 26. September 2019 | 20 Uhr
Vorstellungsdauer | NN

02 feminist teaser

Auf einer Kostümparty funkt es zwischen Wonderwoman und Robin Hood, alias Kate und Steve. Er ist Feminist. Sie auch, irgendwie, aber manchmal sollte ein Mann sich nehmen, was er will. Oder nicht? Aus dem Funken wird ein Feuer und Steve beginnt seinen Heiratsantrag mit einer Entschuldigung für die bis heute andauernde Unterdrückung der Frau. Als sich die Eltern in Sachen Hochzeit einschalten – bei Steve die Mutter Morag (Friedensaktivistin in Wollkleidung) und bei Kate der Vater Joe (aufgewachsen im Flüchtlingslager, alte Schule) – scheint die Katastrophe vorprogrammiert. Denn wer hätte gedacht, dass die beiden sich so gut verstehen . . .?

Eine augenzwinkernde Identitätssuche zweier Liebenden im Gefühlschaos aktueller Emanzipationsprozesse und Rollenklischees.

Samantha Ellis, geboren 1975 in London, schreibt Hörspiele, Sachbücher und Theaterstücke. Ihr erstes Buch How to be a Heroine erschien 2014, 2017 gefolgt von der Biographie Take Courage: Anne Brontë and The Art of Life. HOW TO DATE A FEMINIST wurde 2016 in London uraufgeführt und erlebte 2018 seine deutsche Erstaufführung in Karlsruhe. Alle sechs Figuren des Stücks werden von den Ensembleschauspielern Rosana Cleve und Johannes Langer gespielt. Regie führt Intendant Meinhard Zanger, als Gast arbeitet erstmals der italienische Künstler Walter Picardi als Bühnen- und Kostümbildner am Hause, der zuletzt in London lebte.

Inszenierung | Meinhard Zanger
Bühne & Kostüme | Walter Picardi

Mit | Rosana Cleve | Johannes Langer